Tablet-Boom hinterlässt Spuren am PC-Hersteller-Markt
(18.01.2013) Computer-Hersteller haben mit der neuaufkommenden Tablet-Generation zu kämpfen. Die Geräte-Landschaft hat sich mittlerweile drastisch verändert. Der weltweite PC-Absatz sank im vierten Quartal des letzten Jahres um 4,9% im Vergleich zum Vorjahr.
(18.01.2013) Computer-Hersteller haben mit der neuaufkommenden Tablet-Generation zu kämpfen. Die Geräte-Landschaft hat sich mittlerweile drastisch verändert. Der weltweite PC-Absatz sank im vierten Quartal des letzten Jahres um 4,9% im Vergleich zum Vorjahr.

Demnach sehen sich Computer-Hersteller gezwungen mit neuen günstigen Tablets aufzurüsten, jedoch Computer nur noch in einer hohen Preiskategorie zu verkaufen. Laut Chef-Analyst Mikako Kitagawa der Marktforschungsfirma Gartner, werden Besitzer eines Laptops zukünftig bei einem Neukauf eher auf die günstigere Alternative der Tablets zurückgreifen, es sei denn eine Tastatur ist explizit erwünscht. Bisher vorhandene Zweit- und Dritt-Computer für den persönlichen Gebrauch im Haushalt wird man in Zukunft immer seltener finden.

Analysen haben gezeigt, dass einer von acht Zugriffen auf das Internet über ein mobiles Gerät stattfindet. In einer Studie der Berliner Webtrekk GmbH kam zum Vorschein, dass besonders Modelle mit dem iOS-Betriebssystem von Apple die Statistik der mobilen Zugriffen anführen. Das neue Betriebssystem Windows 8 von Microsoft konnte diesbezüglich nicht mithalten.



assoziierte Partner:
Potsdam Logo

Logo BVG











Das Projekt "Mobile semantische Navigation und Information" -MSNI - wird gefördert durch die Innovationsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für die Neuen Länder.